Mundpflege-Tipps vom Profi

Welche Zahnbürste ist die richtige für mich?

Eines vorweg: Sie sollten niemals eine harte Zahnbürste kaufen und verwenden. Damit können Sie Ihr Zahnfleisch und Ihre Zähne schädigen. Ob Sie eine "mittelharte" oder weiche Zahnbürste nehmen sollen, hängt vom Einzelfall ab. Die ideale Hand-Zahnbürste hat

  • einen kurzen Bürstenkopf, damit Sie alle Stellen im Mund leicht erreichen - auch die Hinterseite der Backenzähne
  • mittelweiche abgerundete Borsten, damit Ihr Zahnfleisch nicht verletzt wird
  • einen Griff, der gut in Ihrer Hand liegt

 

Bei sensiblen Zähnen, die empfindlich auf kalt, warm, süß oder sauer reagieren, sollten Sie eine weiche Zahnbürste wählen. Ob die Zahnbürste ein ebenes Borstenfeld oder ein gewelltes hat, ob die Borsten schräg stehen oder ob der Griff gefedert ist, ist zweitrangig! Eine einfache Bürste mit ebenem Borstenfeld genügt. Wichtig ist, dass Sie sie richtig benutzen.

Worauf kommt es bei der Auswahl einer Zahnbürste an? Sind harte, mittelharte oder weiche Zahnbürsten besser? (© themanofsteel - Fotolia.com)
Worauf kommt es bei der Auswahl einer Zahnbürste an? Sind harte, mittelharte oder weiche Zahnbürsten besser?

Wie oft soll ich meine Zahnbürste wechseln?

Spätestens alle zwei Monate! Der Grund ist, dass sich auf und zwischen den Borsten Bakterien vermehren. Nach ein paar Wochen haben Sie einen kleinen Zoo auf Ihrer Bürste. Auch nach einer überstandenen Erkältung oder Grippe sollten Sie die Bürste sofort wechseln, weil sich auf ihr noch die Krankheitserreger befinden.

Ach ja, noch etwas: Stellen Sie Ihre Bürste immer mit dem Kopf nach oben in den Zahnputzbecher. Dann können die Borsten besser trocknen und Bakterien vermehren sich nicht so schnell wie auf einer feuchten Bürste.


Hand-Zahnbürste oder elektrische Zahnbürste?

Im Prinzip sind beide Arten gleich gut. Allerdings ist das Putzen mit der elektrischen Zahnbürste um Einiges bequemer und zeitsparender. Das hat mehrere Gründe:

  • Der Kopf der elektrischen Zahnbürste bewegt sich mehrere tausend Mal pro Minute. Dadurch werden die Zähne im Vergleich zur Handzahnbürste innerhalb desselben Zeitraums intensiver geputzt.
  • Die elektrische Zahnbürste macht "von sich aus" die richtigen Putzbewegungen, so dass Sie sich nicht darauf konzentrieren müssen.

Allerdings hat sie in der Regel einen kleineren Bürstenkopf. Deshalb müssen Sie "Zahn für Zahn" putzen, was wiederum etwas mehr Aufwand bedeutet. Unter dem Strich ist es trotzdem so, dass Sie mit einer Handzahnbürste länger und intensiver putzen müssen, um den gleichen Erfolg wie mit der elektrischen zu erzielen. Nach unserer Erfahrung in der Praxis verbessert sich die Mundhygiene unserer Patienten deutlich, wenn sie auf eine elektrische Zahnbürste umsteigen.

Sind elektrische Zahnbürsten besser als Hand-Zahnbürsten? Was sagt der Zahnarzt dazu? (© themanofsteel - Fotolia.com)
Sind elektrische Zahnbürsten besser als Hand-Zahnbürsten? Was sagt der Zahnarzt dazu?

Profi-Tipps

Worauf muss ich beim Kauf achten?

Sie müssen kein Luxusmodell für viel Geld kaufen. Ein Gerät für 50 bis 100 Euro reicht vollkommen aus. Sie sollten schon beim Kauf an die Folgekosten denken: Auch bei der elektrischen Zahnbürste müssen Sie spätestens alle zwei Monate den Bürstenkopf wechseln. Vergleichen Sie also schon beim Kauf Ihrer neuen Bürste, was die Ersatzbürstenköpfe kosten!

 

Es gibt Bürsten, die nicht nur eine "Hin-und-her-Bewegung" machen, sondern sich auch vor und zurück bewegen. Das nennt man eine 3D-Bewegung, die die Zahnzwischenräume besser säubern soll. Solche Modelle sind durchaus zu empfehlen.

 

Falls Sie an empfindlichen Zähnen leiden, sollten Sie sich für ein Modell mit einem "Schutzschalter" entscheiden: Diese Bürste schaltet sich einfach ab, wenn Sie zu fest drücken und Ihr Zahnfleisch damit plagen. Sehr zu empfehlen!

Für wen sind elektrische Zahnbürsten besonders geeignet?

Wenn Sie oder ein Angehöriger aus irgendeinem Grund in Ihrer Geschicklichkeit beim Zähneputzen eingeschränkt sind, empfehlen wir Ihnen eine elektrische Zahnbürste. Durch ihre Eigenbeweglichkeit kann sie eventuelle Einschränkungen ausgleichen.

Sollen auch Kinder elektrisch putzen?

Ab etwa zwei Jahren können und sollten auch Ihre Kinder eine elektrische Zahnbürste benutzen. Natürlich sollte sie speziell für Kinder geeignet sein: Mit kleinerem Bürstenkopf und zierlicherem Griff. Da Kinder meistens noch nicht so intensiv putzen, kann die elektrische Bürste diese Defizite ausgleichen.

Die beste Zahnbürste nützt wenig, wenn man sie nicht richtig benutzt. Deshalb bekommen Sie auf der nächsten Seite Tipps zur Putztechnik!


Neu bei uns?

Sie wollen sich neu in unserer Praxis anmelden? Wir freuen uns auf Sie! (© Polina Katritch - Fotolia.com)

Zahnschmerzen?

Zahnschmerzen? Füllung verloren? Zahn abgebrochen? Wir helfen Ihnen schnell! (© livestockimages - Fotolia.com)

Zahnersatz-Reparatur?

Prothese gebrochen? Sprung im Zahnersatz? Reparatur in der Regel innerhalb eines Tages! (© damato - Fotolia.com)

Zahnarzt-Notdienst?

Welche Praxis hat Notdienst am Wochenende? Hier erfahren Sie es! (© Spectral Design - Fotolia.com)

Adresse

Zahnarztpraxis

Dr. Christoph Brunner

Dr. Josef Bachmaier

Bahnhofstr. 36

85435 Erding

 

Telefon: 08122 - 999450

Fax: 08122 - 999451

Kontakt per E-Mail

QR-Code scannen

QR-Code Dr. Chr.  Brunner
QR-Code Dr. Chr. Brunner

Sommersprechzeiten

Juni,Juli,August

Mo-Fr

07.00 Uhr bis 12.30 Uhr

14.00 Uhr bis 17.00Uhr

Sprechzeiten

Mo   8 - 12.30   14.30 - 19 Uhr
Di   8 - 12.30   14.30 - 19 Uhr
Mi   8 - 12.30   14.30 - 19 Uhr
Do   8 - 12.30   14.30 - 19 Uhr
Fr   8 - 12.30   13.30 - 18 Uhr
und nach Vereinbarung

Weiterempfehlen

Zufrieden mit uns? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter! Anlass zur Kritik? Sagen Sie es uns bitte direkt!